Westdt. Meisterschaften

Senioren bei den Westeutschen Kombi-Meisterschaften in Osnabrück

Bereits am 20. April fuhren vier Spieler des VfM Bottrop zur Westdeutschen Kombi nach Niedersachsen. Klaus Jarosch, Jörg Jansen, Norbert Eilert  und Bernd Weber wollten zunächst für die Westdeutsche trainieren um sich dann mit einem entsprechenden Ergebnis für die Deutsche Meistrschaft in Minigolfkombination an gleicher Stelle zu qualifizieren.

WDKM 2022 Senioren

Foto: Bernd Weber, Jörg Jansen, Klaus Jarosch und Norbert Eilert

Bei sonnigem aber sehr windigem Wetter lief das Training auf den beiden Systemen Beton und Eternit ganz ordentlich, wobei die Betonresultate besser waren, als die auf Eternit. Am Samstag wurden vier Runden auf Beton gespielt und am Sonntag, nach Verkürzung durch das Schiedsgericht, drei Eternitrunden. Mannschaftsmäßig wurde eine Platzierung zwischen 3 und 5 angepeilt. Aber am ersten Tag konnte auf dem gewohnten System Beton nicht genügend Vorsprung erspielt werden, Rang 4 zeigte die Anzeigentafel. So konnte die Heimmannschaft auf den kürzeren Eternitbahnen noch vorbei ziehen und die Mannschaft des VfM landete an 5. Stelle. Wesel überragend mit 543, Dormagen 559, Kerpen 562 Osnabrück 594 und Bottrop 600.

Im Einzel wurde bei den Senioren AK2 Norbert Eilert als bester Bottroper 3. (202) und Jörg Jansen 4. (209), was gleichzeitig die Quali zur DM bedeuten würde, aber von beiden nicht in Anspruch genommen wird. Bei den Senioren AK1 wurde Klaus Jarosch 14. (205) und Bernd Weber 16 (205). Beiden fehlten nur 2 Punkte zur direkten Qualifikation zur DM, sie müssen auf das Nachrückverfahren hoffen.

Minigolfer des VfM dominieren auf der Landesmeisterschaft

Am Wochenende fanden die Westdeutschen Meisterschaften der Minigolfer in Wesel statt. Der VfM ging mit einer großen Spieleranzahl an den Start und sahnte dabei richtig ab. Zwei Meistertitel, zwei zweite Plätze und ein dritter zeigten die diesjährige Stärke der Bottroper.

Sigi 2021Rolf 2021Die beiden Landesmeister spielten in den Kategorien Seniorin und Senor AK2. Sigi Eilert, die amtierende Deutsche Meisterin, sicherte sich den Titel nach einem verhaltenen Start am Samstag mit einer grandiosen Aufholjagt am Sonntag mit 243 Schlägen über acht Runden bei einem Vorsprung von 7 auf Hesker aus Bergisch Gladbach. Mit konstant grünen Runden (unter 30) gewann Rolf Meyer seinen insgesamt vierten Landestitel. Er konnte sich schon früh in die Spitzengruppe spielen und gewann schließlich souverän gegen seinen Weseler Konkurrenten Knippschild mit 213 und 3 Punkten Vorsprung.

 

Fotos: Sigi Eilert und Rolf Meyer unmittelbar nach dem letzten Schlag

Weiterlesen: Minigolfer des VfM dominieren auf der Landesmeisterschaft

WDM 2019 - drei Titel für den VfM und eine 19!

Klaus 2019Bei den diesjährigen Westdeutschen Meisterschaften der Minigolfer in Uerdingen bzw. Wanne-Eickel konnten sich die 12 gestarteten Aktiven des VfM drei Titel sichern. Und so ganz nebenbei spielte der Bottroper Klaus Jarosch ein Jahrhundertrekord. Auf der Uerdinger Anlage gelang ihm am zweiten Wettkampftag eine sensationelle 19, also 17 Asse auf 18 Bahnen.

Uerdingen (Senioren):Sen M 2019

Die Senioren wollten in Uerdingen versuchen, die drei Titel (Elli Hellmich SWI, Klaus Jarosch SMI und die Seniorenmannschaft) aus dem Vorjahr zu verteidigen. Die erste Seniorenmannschaft stellte schnell fest, dass der Lokalmatador ein Wörtchen mitreden wollte. Und von Anfang an hatten die Uerdinger die Nase vorn. In der Besetzung Eilert, König, Weber und Jarosch wurde es dann die Silbermedaille bei 485 zu 490 Schlägen. Die zweite Seniorenmannschaft in der Besetzung Hellmich, Hellmich, Eilert und Lammers landete auf Rang 5. Beide Teams sind für die DM in Künzell qualifiziert.

Foto links: Klaus Jarosch Westdeutscher Meister und Rekordhalter

Foto rechts: 1. Seniorenmannschaft (Klaus Jarosch, Bernd Weber, Helmut König und Norbert Eilert)

Weiterlesen: WDM 2019 - drei Titel für den VfM und eine 19!

WDM in Epe - Bottroper Trio schafft DM-Quali

Damen:
Zum Familienduell um den Titel traten Laura Appelmann (VfM Bottrop) und ihre Mutter Marieluise Vielhauer (1. MGC Epe) gegeneinander an. Auch, wenn Laura einen Start-Ziel-Sieg einfahren konnte, war es ein packendes Duell, in dem Laura am Ende mit 2 Schlag Vorsprung (230 Schlag auf 8 Runden, Rundenschnitt: 28,8) triumphieren konnte - herzlichen Glückwunsch dazu!
Die Konkurrenz konnte dautlich distanziert werden, der dritte Platz ging dabei an Ellen Wienand vom BGC Paderborn (247). 
 
Herren: 
Einen dramatischen Dreikampf um die Krone lieferten sich der Halblokalmatador und Titelverteidiger André Appelmann (VfM Bottrop), Thies Fritzenkötter (BGSV Castrop) und Marvin Neufeldt (HMC Büttgen). Nachdem Epe seine Heim- und Lieblingsanlage ist, ging André sicherlich als Favorit  ins Rennen und konnte dieser Stellung am ersten Tag auch gerecht werden und konnte als Spitzenreiter und neuer Bahnrekordhalter auf 4 Runden mit 104 ins Bett gehen. 
Am zweiten Tag konnte er sein Niveau allerings nicht mehr ganz halten (113 am zweiten Tag), so daß die Konkurrenz wieder aufschließen konnte und Positionswechsel die Regel waren. Letztendlich reichte es "nur" zum dritten Platz, den Titel konnte sich mit einer fantastischen Leistung von 213 Schlägen (Schnitt von 26,6!) und fast schon logischerweise neuem Bahnrekord an Marvin Neufeld aus Büttgen, knapp vor Thies Fritzenkötter (Castrop, 216). Das Heimquartett aus Epe folgte mit deutlichem Abstand auf den Plätzen 4-7 (Peter Vielhauer 236, Wilfried van der Wals 237, Markus Wehmeyer 237 und Richard Mönning 239). 
Für eine weitere positive Nachricht aus Bottroper Sicht konnte Wolfgang Romero sorgen, der sich dank einer deutlichen Steigerung am zweiten Tag (128 auf den ersten vier Runden, 113 am Schlusstag) auf Platz 8 vorarbeiten und damit ein begehrtes Ticket für die DM lösen konnte. 
 
Herzlichen Glückwunsch euch dreien und gut Schlag für die DM!

WDM 2018 - Sonne, Drama und Rekorde

Bei strahlendem Sommerwetter fanden an diesem Wochenende die Westdeutschen Meisterschaften der Abteilung 1 statt. Während die Herren und Damen nach Epe mußten, durften die etwas älteren Semester den Ruhrpott unsicher machen und in Bottrop nicht nur die Anlage, sondern auch das Flair und das reichhaltige kulinarische Angebot genießen. Bei insgesamt 90 Teilnehmern stand ein ziemliches Mammutprogramm auf dem Programm und am Samstag konnten die letzten Akteure, trotz Turnierstart um 8Uhr, den Platz erst nach 20Uhr verlassen. Bei fast 30° und wolkenlosem Himmel waren wetterbedingte Unterbrechungen zum Glück kein Thema, so daß an beiden Tagen über die volle Distanz gespielt werden konnte. Insgesamt 25Akteure mussten nach dem Samstag die Heimreise antreten, so daß der letzte Spieltag etwas rascher über die Bühne ging und die Siegerehrung gegen 18:30 beginnen konnte.

Weiterlesen: WDM 2018 - Sonne, Drama und Rekorde

 

                                                                                                Homepage VfM Bottrop      Deutscher Minigolfsport Verband      Nordrheinwestälischer Bahnengolf Verband       Stadtsportbund Bottrop                                                                                                                                                                                                         

                                                                                                                                                                                                                                                                               

                                                                                                                                 Home|Kontakt|Impressum|Datenschutz

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Copyright © 2017 VfM Bottrop. Alle Rechte vorbehalten.