2. Runde DMV-Pokal  MGC Dormagen-Brechten gegen VfM Bottrop

Am 25.10.2015 fand die 2. Runde im DMV-Pokal, in Dormagen Hackenbroich, statt. Dormagen, die aktuell mit 3 Mannschaften in der 1. Bundesliga spielen, war für uns eine Hammerlos und wir räumten uns gerade mal eine geringe Außenseiterchance ein. Wir wollten nicht zu Null verlieren. Es wurden die letzten Kräfte mobilisiert, um mit einer schlagkräftigen Truppe an den Start zu gehen. Leider konnten wir die guten Tainings-eindrücke vom Vortag nicht wiederholen. Das lag zum einen an dem Regenwetter und zum anderen hatten einige Spieler von uns nicht ihren besten Tag. Es soll aber nicht die gute Leistung der Dormagener schmälern, die ihrer Favoritenrolle gerecht geworden sind. Hier die  Begegnungen:  Michael Vogt 21, 23, 26 // 70 gegen Laura Vielhauer 23, 32, 23 // 78, Alexander Junkermann 22, 24, 23 // 69 gegen Klaus Jarosch 29, 23, 26 // 78, Vanessa Peuker 21, 23, 23 // 67 gegen Helmut König 24, 26, 24 // 74, Kai Dorner 23, 25, 20 // 68 gegen Wolfgang Romero 23, 23, 21 // 67, Michael Neuland 24, 18, 20 // 62 gegen André Appelmann 28, 26, 23 // 77. Endstand  8 : 2 für Dormagen, herzlichen Glückwunsch zum Erreichen der 3 Runde des DMV-Pokals. Dank der hervorragenden Leistung von Wolle haben wir nicht zu Null verloren. Ein Dankeschön an Jörg unserem  Betreuer und an Susanne für die hervorragende Bewirtung. Es war sehr nett bei euch, danke auch an alle Zuschauer die uns angefeuert haben. Wir wünschen dem MGC Dormagen noch viel Erfolg in diesem Wettbewerb.

 

 


1. Runde im DMV-Pokal VfM Bottrop gegen BGSC Bochum

 

Am 12.07.2015 fand die Begegnung VfM Bottrop gegen BGSC Bochum statt. Der BGSC Bochum trat nur mit einem Spieler aus der 1. Mannschaft an, der Rest des Teams wurde von der 2. Mannschaft aufgefüllt. Wer jetzt gedacht hat es wird ein leichtes Spiel, der sah sich getäuscht. Leider spielte das Wetter nicht mit und wir konnten gerade so 2 Runden spielen. Der VfM unterschätzte den Gegner nicht und Sportwart Bernd Weber stellte die Mannschaft wie folgt auf: Rolf Meyer, Jörg Jansen, Helmut König, Andre( Andi) Appelmann, Klaus Jarosch und spielfreie Ersatzspielerin Laura Vielhauer. Nach einer Regenunterbrechung von 3 Stunden, konnten wir mit Mühe 2 Runden auf nassen Bahnen spielen. Die 1. Begegnung lautete Rolf Meyer gegen William Ossadnik, Rolf wurde alles abverlangt und nach 2 Runden ging die Partie 59 : 62 aus. Die 2. Begegnung lautete Jörg Jansen gegen Matthias Pipke. Die 1. Runde gestaltete sich ausgeglichen, aber nach 2 Runden war der Endstand 65 : 70. Die 3. Partie lautete Helmut König gegen Ingo Jablonowski, die Helmut mit 60 : 65 für sich entscheiden konnte. In der 3. Partie spielte Andre Appelmann gegen Alfred Nowak, diese Begegnung konnte Andre mit dem besten Ergebnis von 58 : 74 für sich entscheiden. In der letzten Begegnung täuscht das Ergebnis etwas, hier hatte Klaus Jarosch gegen Christian Hellmann deutlich mehr Schwierigkeiten. Aber auch die Partie ging 64 : 74 für den VfM Bottrop aus und mit 10 : 0 zieht der VfM in die nächste Runde ein. Nochmals unseren herzlichen Dank an den BGSC Bochum für ihr faires Verhalten und wir hoffen die Steaks haben euch geschmeckt.  

 

 


 Stark ist anders!!!! - VfM erreicht 2. regionale Runde

Brilon gegen Bottrop hieß das Duell in der ersten regionalen Runde des DMV-Pokals 2013/2015. Ein Dejavue für den VfM, denn 2011 hieß der Gegner auch Brilon. Damals trat man wegen der verzwickten Tabellensituation zu Gunsten der Briloner nicht an, da man um den Abstieg spielte und alle Kraft in den Klassenerhalt stecken wollte. Doch dieses Mal trat der VfM an. Die Spieler Vielhauer, König, Romero, Müller, Meyer und Appelmann sollten es richten.

Einige reisten schon am Freitag an, um die sehr schwere Eternitanlage mit ihren Tücken kennen zu lernen. Der Rest kam am Samstag nach. Das Wetter versprach für den Samstag nichts Gutes. Und so kam es auch. Es regnete. Doch gegen 11:15 Uhr konnte trainiert werden. Und so spielte man geschlossen drei Mannschaftsrunden. Die Leistungen zeigten, dass man recht gut mit der Anlage klar kam. Lediglich Helmut König, der für dieses Event extra den runden Geburtstag seines Schwagers sausen ließ, kam nicht so gut zurecht. Daher wurde in der Mannschaftssitzung beschlossen, dass er auf die Ersatzposition gesetzt wird. Abends schaute man sich den Songkontest im TV an und hoffte, dass es Sonntag nicht so oft heißen würde: „Bottrop – null Points.“

Der Start in den Pfingstsonntag war viel versprechend. Bei Kaiserwetter fuhr man Richtung Anlage. Der Pullover konnte im Auto gelassen werden. Dennoch erwischte es die Ruhrgebieter eiskalt. Man konnte die Trainingseindrücke in der ersten Runde nicht bestätigen. Man lag zwar nach Runde eins mit 7:3 Punkten in Front, dies lag allerdings am Gastgeber aus Brilon, die noch einen Tick schlechter waren. Auch in Runde zwei wurde nicht wirklich besser gespielt.  André Appelmann spielte mit 21 Schlägen die Tagesbestrunde. Laura Vielhauer konnte mit 24 Schlägen ihren knappen Vorsprung (3 Schläge) auf Pascal Vogel halten. Der Rest blieb ergebnistechnisch desolat. Einzig positive war, dass Wolfgang Romero aus einem unentschieden eine knappe Führung machte. Somit hieß es 8:2 für den VfM.

Die stark spielende Christina Schleich (Brilon), die als schwächster Spieler der Briloner Mannschaft eingeschätzt wurde, düpierte Rolf Meyer zwei Runden lang. Aus Sicht der Briloner konnte sie leider in der dritten Runde nicht an die Leistungen der vorherigen Runden anknüpfen. An der Schlussbahn, dem Rohrhügel, überholte Meyer sie noch.  Die Partie Appelmann/Schilling Und Romero/Vogt waren zu diesen Zeitpunkt bereits entschieden. Vielhauer baute Ihre Führung auf 5 Schläge aus, sodass eine zwei an Bahn 18 ausreichte. Müller beendete Das Turnier gegen Becherer Mit einem Ass am Blitz und sicherte die zwei Punkte mit zwei Schlägen Vorsprung.

Und was war mit Helmut König??? Der spielte als Ersatzspieler locker seine 3 Runden, genoss das schöne Wetter und golfte ganz locker mit 77 Schlägen aus. „Es war ein Spieltag mit mehr Schatten als Licht. Dennoch haben wir die zweite Runde erreicht“, so Teamkapitän Helmut König. Der VfM bedankt sich bei den Brilonern für zwei schöne gesellige Tage, für die leckeren Würstchen und Frikadellen. Ein Gastgeber, wie er im Buche steht. Man wird sich wieder sehen, denn am 27.07.2013 richten die Minigolfsportfreunde Brilon e.V. ein Benefizturnier aus. Für jedes Ass zahlen Sponsoren 20 Cent an eine bedürftige Einrichtung. Schaut vorbei und spielt mit, denn das Geld wird zu 100% ausgeschüttet!!!

Die Ergebnisse in der Übersicht:

 
Pascal Vogel – Laura Vielhauer           81 : 76
 
Christina Schleich – Rolf Meyer           88 : 87
 
Markus Vogt – Wolfgang Romero         94 : 76
 
Marcel  Schilling – Andre Appelmann   85 : 71
 
Josef Becherer – Rainer Müller             88 : 86
Helmut König                                            77
 

Andre Appelmann spielte mit 21 Schlägen und totalen 71 Schlägen das beste Einzel- und Gesamtergebnis.

Sportliche Fainess vor dem Start - Fotos: -cg-


DMV Pokal 2013-2015 - Erste regionale Runde steht fest

Am vergangenen Wochenende wurde die erste regionale Runde des DMV-Pokals ausgelost. Anders als in der Meisterschaft, wird hier Mann gegen Mann gespielt. Jede Mannschaft stellt 5 Spieler aus drei verschiedenen Katerorien auf. Wobei der Heimverein seine Startaufstellung bestimmt und der Gastverein seine Spieler gegen den Heimverein setzen kann. Gesielt werden drei Runden gegen seinen Mitspieler. Bei einem Sieg erhält der Spieler 2 Punkte. Bei schlaggleichheit erhalten beide Spieler einen Punkt. Die Punkte der Teams werden danach addiert. Der Gesamtsieger ist eine Runde weiter. Bei Punktgleichheit (5:5) ist das Auswätsteam weiter.

Der VfM Bottrop trifft, wie vor zwei Jahren schon einmal, auswärts auf die Minigolfsportfreunde Brilon e.V. . Damals war es allerdings die erste überregionale Runde. Der VfM trat damals nicht an, da es in der Oberliga um den Abstieg ging und die Tage lieber zum Training nutzen wollte. Dieses Jahr soll aber gespielt werden. Wann gespielt wird, steht noch nicht fest. Fakt ist aber, dass bis zum 01.06.2013 gespielt werden muss. Den größten Erfolg im DMV Pokal hatte man 2010. Als man nur sehr knapp in der zweiten überregionalen Runde beim VfM Berlin mit nur einem Schlag 4:6 unterlag.

Die weiteren Paarungen der ersten regionalen Runde im Überblick:

 

Freilose

VfB Onsabrück ; 1. MSC Wesel ; BGV Backumer Tal Herten ; 1. Essener CGC Blau-Gold ; SSC Halver ;  MC Tigers Künsebeck ; BGSV Castrop ; MGC Felderbachtal ; SSC Attendorn ; MGC Bad Salzuflen ;          1. MGC Epe ; 1. BGC Wesseling

MGC Horn-Bad Meinberg e.V.               4 - 6             BGSC Bochum

Homburger Land                               6 - 4             1. KGC Mönchengladbach

BSC Ennepetal                                  8 - 2              KSV Baltrum

BGV Berger Feld                               9 - 1              BGC Oberhausen e.V.

BGC Gevelsberg                                6 - 4              MSC Herscheid

MGC Dormagen Brechten                10 - 0             MGC AS Witten

BGV Bergisch Land                                -                1.Minigolf-Club Rheinhausen e.V.

MSK Neheim-Hüsten                        10 - 0             MGC Rot-Weiß Wanne-Eickel

HMC Büttgen                                         -                MGC Biebertal

MSF Brilon                                         0 - 10            VfM Bottrop

Besucherzähler

Heute31
Gestern49
Woche139
Monat756
Insgesamt114571

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online


Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Interner Bereich

nfrWetteronline

WetterOnline
Das Wetter für
Bottrop